Wolfsburgs Brandbekämpfer gehen auf Torejagd

Im Alltag sorgen sie für die Sicherheit der Wolfsburger Bürger: Die Männer und Frauen der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren sowie der VW-Werkfeuerwehr und der Rettungsdienste. In ihrer Freizeit tauschen sie ihre Einsatzjacken gegen Trikots, die Sicherheitsstiefel gegen Schlittschuhe.

Es war 2012, als einige Angehörige der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Wolfsburg die Idee hatten, eine eigene Eishockeymannschaft zu gründen. Schnell fanden sich weitere interessierte, fortgeschrittene Spieler wie ambitionierte Einsteiger - das Wolfsrudel war geboren. In den folgenden Monaten und Jahren gelang es, sich durch intensive Arbeit auf und neben dem Eis fest in der Wolfsburger Eishockeylandschaft zu etablieren. Fester Bestandteil des Spielplans ist der Blaulicht-Cup, das alljährliche Aufeinandertreffen des Wolfsrudels mit der Eishockey-Auswahl der Wolfsburger Polizei für einen guten Zweck.

Doch nicht nur in Wolfsburg jagt das Wolfsrudel der schwarzen Scheibe hinterher: Seit der Saison 2015/16 tritt die Wolfsburger Feuerwehrmannschaft in der Nordstaffel der Feuerwehr-Eishockeyliga an und trifft dort auf die Kollegen und Kameraden aus Hannover, Hamburg und Bremerhaven.